Die GESCHICHTE der künstlichen FINGERNÄGEL
Die gepflegte Hand beginnt mit den Fingernägeln !
Die Herstellung von künstlichen Fingernägeln ( Modellage) verdanken wir der Filmindustrie .Hollywood Mitte der Fünfziger Jahre. Die Traumfabrik produzierte Perfektion in jeder Hinsicht und somit auch bis in die Fingerspitzen. Zahnprothesen waren bekannt und die Idee, ähnliche Materialien zu verwenden, lag nah.
So entstanden aus Acryl Künstliche Nägel:
rasch trocknende 2 Komponenten - Masse wurde über eine Schablone gespachtelt und geformt, mühsam mit einer Schleifmaschine geschliffen und poliert Um eine Haftung zu erzielen musste der Naturnagel aufgeraut werden. Nach spätestens 2 Wochen wurde aufgefüllt. Die bereits leicht gelblich verfärbte und teilweise an den Rändern gelöste Masse knipste man mit einer Zange ab, feilte wieder den Naturnagel an und füllte Masse nach. Eine Grünfärbung der eigenen Nägel (Nagelpilz) war keine Seltenheit, da nie Bakterien, Pilzsporen und Feuchtigkeit sachgemäß entfernt wurden. Dadurch bedingt mussten sich die immer mehr strapazierten Natumägel mindestens 1x jährlich für ca. 4 Wochen erholen.

Fingemagetverlängerung HEUTE
Nachdem durch Presse und Fernsehen die Bevölkerung auf die Möglichkeit der Beseitigung von Nagelproblemen
durch Beschichtung und Verlängerung der Naturnägel hingewiesen wurde, wächst ständig die Nachfrage nach modellierten Nägel.
Mittlerweile ist es selbstverständlich für eine gepflegte Frau, sich regelmäßig die Fingernägel maniküren oder modellieren zu lassen.
Dabei ist das natürliche Aussehen wichtig:
Auch nach Wochen sollte kein Verfärben durch Sonne, Solarien, Chemikalien etc. sichtbar sein, die hohe Haftfähigkeit ohne auftauen höchste Ansprüche erfüllen, der Naturnagel muss völlig unbeschädigt bleiben. Die Produkte müssen einer Qualitätskontrolle unterliegen und es sollte größten Wert auf eine sorgfältige Ausbildung gelegt werden. Die Angebotspalette der verschiedenen Fingernageltechniken erweitern sich stets. Die Creative Nail Design - Produkte sind echte Profi-Produkte, die ständig weiterentwickelt werden .
Voraussetzung ist:
Eine gründliche Ausbildung, perfekte Arbeit und hervorragende Materialien.